Hintergrund

Zum Schutz Ihrer vertraulichen Daten in unserer E-Mail-Korrespondenz erfolgt künftig der Versand von E-Mails über den Z1-SecureMail-Standard. Dies ist ein Verschlüsselungsservice, der von der Gruppe Dr. Dienst & Partner ab sofort eingesetzt wird, um eine sichere Kommunikation zu ermöglichen. 

Logo Zertificon


Kein Änderungsbedarf bei bereits bestehenden Verschlüsselungsverfahren

Sollten Sie bereits ein Verschlüsselungsverfahren wie S/MIME (z.B. genutzt von der DATEV SmartCard) oder PGP nutzen (hierfür muss ein elektronisches Zertifikat in Ihrem E-Mail-Programm hinterlegt sein), besteht grundsätzlich kein Änderungsbedarf. Sie können E-Mails Ihres Ansprechpartners in der Gruppe Dr. Dienst & Partner wie gewohnt öffnen. Beim Antworten sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse darauf achten, ebenfalls Ihr Verschlüsselungsverfahren (S/MIME oder PGP) zu nutzen. Für Sie ändert sich in diesem Fall nichts.

Änderungsbedarf beim bisherigen E-Mail-Verfahren ohne Verschlüsselungstechnik

Wurde bislang keine Verschlüsselungstechnik im E-Mail-Verkehr eingesetzt und ist Ihr E-Mail-Service nicht mit einer S/MIME oder PGP Verschlüsselung ausgestattet, können Sie von uns verschlüsselte E-Mails zukünftig über ein kostenloses Portal einsehen und auf diese E-Mails verschlüsselt antworten. Für das Portal ist eine Registrierung erforderlich. Wir haben Ihnen in der rechten Spalte den Link zur Anleitung für die Registrierung hinterlegt.

Ansprechpartner bei Fragen

Sollten Fragen zum verschlüsselten E-Mail-Versand auftreten, können Sie sich an Ihren zuständigen Ansprechpartner/Bearbeiter in der Gruppe Dr. Dienst & Partner wenden.

Erklärvideo zur Einrichtung der Verschlüsselung

In dem nachfolgenden Video erklären wir Ihnen, wie die E-Mail-Verschlüsselung in beiden Fallgruppen eingerichtet wird: